Vertragsabschluss

Anwendbare Normen

Für den Abschluss des Versicherungsvertrag sind die allgemeinen Regeln des Versicherungsvertragsgesetztes (VVG).

Abläufe für Zustandekommen des Versicherungsvertrages

Das Zustandekommen des RSV-Vertrags läuft in der Regel wie folgt ab:

  • Prospekt des Versicherers (Aufforderung zur Offertstellung)
  • Versicherungsantrag der potentiell zu versichernden Person (Antrag)
  • RSV-Police (Akzept)

Form

Der Versicherungsvertrag im Allgemeinen ist formfrei begründbar (mündlich, schriftlich, konkludent) [vgl. OR 11 i.V.m. VVG 100], – Für den RSV-Vertrag sind jedoch die Normen von AVO 166 Abs. 1 (gesonderter Vertrag von übrigen Versicherungsversprechen).

Drucken / Weiterempfehlen: