Gesetzliche Leistungsbegrenzungen

Leistungsbegrenzungen kraft Gesetzes sind:

  • Deckungsunterbruch wegen Prämienzahlungsverzug
    • Vgl. VVG 20 Abs. 3
  • Absichtliche oder grobfahrlässige Schadensherbeiführung
    • Vgl. VVG 14 Abs. 1 – 3)
  • Versicherungsbetrug
    • Vgl. VVG 40
  • Doppelversicherung
  • Verletzung der vertraglichen Nebenverpflichtungen oder Obliegenheiten
    • Vgl. VVG 45 Abs. 1
  • Verjährung
    • Vgl. VVG 46

Literatur

  • BANDLE DANIEL, Das ambivalente Verhältnis zwischen Anwälten und Rechtsschutzversicherern, in: HAVE 2008, S. 2 – S. 8
  • SUTER HEINZ, Standard- und Individuallösungen im Unternehmens-Rechtsschutz, in: Luterbacher Thierry (Hrsg.); Manager – Unternehmungen – Rechtsschutzversicherungen, Zürich / St. Gallen, 2013, S. 41 – 92, insbesondere S. 55

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: