Anwaltszusammenarbeit

Ist ein Rechtsschutzversicherer involviert, so sind dieser, der Versicherte und sein Rechtsanwalt in allen Mandatsphasen vernetzt:

  • Mandatserteilung
  • Instruktion
  • Kostengutsprache
  • Kostenprognose mit Chance-/Risikenbeurteilung
    • Der Anwalt hat eine umfassende Beratung und wirtschaftliche Aufklärungspflicht
    • Ob und inwieweit den Anwalt eine Pflicht oder Obliegenheit zum Hinweis auf Deckungsbeschränkungen trifft, hängt vom konkreten Einzelfall ab und, ob er in der Schadenmitteilungssache involviert war oder nicht
    • Ist die Kostengutsprache-Limite oder –Sublimite bald ausgeschöpft, hat der Anwalt nicht nur seinen Klienten zu informieren, sondern auch den Rechtsschutzversicherer zu benachrichtigen und ggf. eine Kostengutsprache-Erweiterung einzuholen
    • Anwaltshonorar (Aufklärungspflicht …)
    • Kostenübernahme / Kostengutsprache
  • Anwalt als Zahlungsverkehrszuständiger
  • Reporting / Sachstandsmeldungen
    • Der Rechtsschutzversicherer ist während des Anwaltsmandates in ständigem Kontakt mit dem Anwalt
    • Der Rechtsschutzversicherer hat einen versicherungsvertraglichen Informationsanspruch gegenüber dem Versicherten, der durch dessen Anwalt wahrzunehmen ist
    • Die Kadenz der Sachstandsmeldungen werden meistens zwischen Rechtsschutzversicherungsjuristen und Anwalt vereinbart, je nach Sach- und Rechtslage des Mandates und Umgangserfahrungen des Rechtsschutzversicherers mit dem Anwalt:
      • Regelmässige, eng getaktete Sachstandsmeldungen
      • Meldung bloss von Milestones
      • Fallabschlussmeldungen
    • Die Sachstandsanfragen dienen der Erfolgskontrolle und der Abklärung, ob und inwieweit der Massnahme eine Chance beschieden
    • Anwaltsreporting an Rechtsschutzversicherer
  • Wechsel des Anwalts
  • Honorierung des Anwalts
  • Beendigung des Anwaltsmandates

Literatur

  • Allgemein
    • ARNET CHRISTOPH, Umgang mit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus Sicht des Rechtsschutzversicherers, S. 1 ff, in: Walter Fellmann (Hrsg.), Weiterbildung Recht, Rechtsschutzversicherung und Anwalt, Tagung vom 04.04.2017 in Luzern, Bern 2017, S. 40 ff.
    • LUTERBACHER THIERRY, Rechtsschutzversicherung, Basel 2018
    • DÄHLER MANFRED, Umgang mit Rechtsschutzversicherungen, in: AnwaltsRevue 11/12/2015, S. 3
    • BANDLE DANIEL, Das ambivalente Verhältnis zwischen Anwälten und Rechtsschutzversicherern, in: HAVE 2008, S. 2 ff.
    • STOESSEL GERHARD, Verhältnis Rechtsanwalt – Rechtsschutzversicherung: einige ausgewählte Fragen, in: AnwaltsRevue 6-7/2000, S. 5
  • Aktenbeizug als wichtiges Vertretungselement
    • JÖRGER ANDREAS, Aktenführungspflicht und Modalitäten der Akteneinsichtnahme im Verwaltungsverfahrensrecht, in: AnwaltsRevue 11/12, S. 479 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: