Prozessmuntschaft

Unter dem Begriff „Prozessmuntschaft“ ist das in streitigen Angelegenheiten vorbehaltene Recht der Einflussnahme auf die Anspruchsverfolgung bzw. Abwehr unberechtigter Ansprüche Dritter, und zwar durch Erbringung als eigene Dienstleistung. Die Prozessmuntschaft steht aktualiter im Widerspruch zum Prozessführungs-Monopol der im Anwaltsregister eingetragenen Rechtsanwälte.

Drucken / Weiterempfehlen: